Als ich die ersten Töne dieses Songs hörte, habe ich mich gewundert, warum die Franzosen so vollständig von meinem Radar verschwunden sind. Dann schaute ich schnell nach, wann das letzte Album “Wolfgang Amadeus Phoenix” veröffentlicht wurde, und da wusste ich es. Fast genau vier Jahre ist es her, das mich Songs wie “Lisztomania” und “1901” zu begeistern wussten.

Was ich jetzt von “Entertainment”, dem Vorboten auf das im April erscheinende neue Album “Bankrupt!” halten soll, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Ersteindruck: quietschige, fernöstliche Akkorde und gute Hookline. Aber ob der wirklich zündet, wird sich zeigen.

4 KOMMENTARE

  1. Habe meine Meinung gestern schon bei testpiel kundgetan, aber ich möchte es gern hier wiederholen:
    Pünktlich zum (hoffentlich bald) Frühling kommt ne neue Phoenix Platte. Eigentlich immer wieder schön!
    Aber ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll? Wo mich damals “1901” direkt gepackt hat, lässt mich das hier so etwas ratlos zurück. Das Lied ist so unentschlossen. Nicht vor, nicht zurück, nicht traurig, nicht froh. Irgendwie nur schunkelnd hin und her. Hoffentlich hat das Album noch ein paar Höhepunkte.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here