Die Cold War Kids sind wieder da. Und zwar mit einer neuen EP, die am 19. Januar via Import erscheint. Auf “Behave Yourself” wird mithilfe der fünf neuen Stücke der Blues zelebriert. Da die Platte schon bei Spotify verfügbar ist, kann ich sagen: die ist gut. Ich sehe das ähnlich wie Iain von den White Tapes: So wirken die fünf Songs auf “Behave Yourself” im Grunde dann eigentlich auch alle so, als hätte es Album Nummer 2 nie gegeben und die Cold War Kids würden hier direkt an ihr Debüt anschließen. Wie man das für ein neues Album der Band deuten soll lassen wir einmal außen vor, als zwischenzeitliches Lebenszeichen der Cold War Kids ist diese EP jedenfalls ein starkes Statement.

Um euch einen kleinen Eindruck zu bieten, hier die Studioperformance des Openers ” Audience Of One”, der hier sogar noch besser als auf Platte klingt.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=Y8VXRqqRVys&hl=de_DE&fs=1&]

YouTube Direkt

//////////

danke für die unterstützung bei Amazon kaufen: CD

1 KOMMENTAR

  1. Ach, ich fand das 2. Album ganz gut 😉 Doch das liegt hauptsächlich daran, dass ich die Stimme von Nathan Willett so geil finde (ja, geil passt hier). Die EP höre ich gerade, aber “Audience of One” klingt in der KCRW-Version besser.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here