Heute habe ich einen tollen Song einer Band aus meiner neuen Wahlheimat für euch. Das Stück stammt von der The Artificial Harbor EP der Wiener/Südtiroler Formation The Artificial Harbor. Ihre Musik bezeichnen sie selber als dunklen Indie-Folk.

Die FAZ schreibt: Am treffendsten umschreibt man die jungen Österreicher wohl als Neohippies.

Mich erinnert gerade dieser Song im Refrain ein wenig an den alten Phillip Boa. Und das ist ein äußerst gutes Zeichen. Die EP erscheint am 24. April, und da werde ich definitiv reinhören.

Homepage | Facebook

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here