Zum Glück hat Frankreich neben Ballkünstlern auch noch Musiker zu bieten. Ich dachte zuerst, The Bewitched Hands on the Top of Our Heads kämen aus Kanada, denn ihre Musik klingt nach der Weite, der Natur und der Indie-Musik dieses Landes. Mit ihrem Bandnamen machen die Franzosen schon einmal vieles richtig, denn so etwas merkt man sich. Der Kenner spricht dann später nur noch in der Kurzform “The Bewitched” von ihnen, ist ja klar. Die Musik klingt wie eine aufregende Mischung aus Sixties-Psychedelica, New Wave Folk und Punk, und ist bei aller Widerborstigkeit wahnsinnig mitreißend.

Am 23.07. Erscheint die kurze 3-Track-EP “Hard To Cry”, deren repetitiv beginnender Titelsong einen zu Beginn abschreckt, nach dem ersten Durchlauf aber den Wunsch weckt, das noch einmal zu hören. Die beiden anderen Songs der EP sind so dermassen kurz (1:25 Min und 2:10 Min), das eine Einschätzung, was da im Herbst mit dem Debütalbum der Band aus Reims auf uns zukommt, unheimlich schwer fällt. Einen kurzen musikalischen und visuellen Eindruck bietet folgendes Video. Und ich sage: die werden noch für Furore sorgen, da bin ich mir sicher.

http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=9915786&server=vimeo.com&show_title=0&show_byline=1&show_portrait=0&color=&fullscreen=1

WORK from TheBewitchedHands on Vimeo.

2 Kommentare

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here