Wie ich bereits geschrieben habe, wird scheinbar hinter den Kulissen zwischen Apple und den Plattenfirmen verhandelt. Das Ziel: ein Abo-Dienst für den iTunes Store. Entweder zahlbar durch einen monatlichen Beitrag oder durch eine Pauschalabgabe. Dafür habt ihr dann Zugriff auf den kompletten Katalog. Sollte es wirklich so kommen, was wäre euch ein iTunes Abo wert?

{democracy:10}

Hintergrund: Apple verhandelt über Musik-Flatrate für iPod und iPhone (Golem)

1 KOMMENTAR

  1. ich habe hier noch etliche gutscheine rumliegen, aber es reizt mich nicht davon gebrauch zu machen. solange das drm-system bei itunes weiter besteht, meide ich den shop. mit oder ohne abo. unter anderen voraussetzungen würde ich dann auch schnell mehr als 10€ bezahlen.

  2. Wenn ich bei heise lese, dass das ganze mit DRM kommen soll: Keine müde Mark.
    Also im Endeffekt hängts wirklich vom konkreten Modell ab: Mit oder ohne DRM? Darf/kann ich die Songs auch auf anderen Devices abspielen? Darf man Songs auch nach Ablauf behalten?

  3. So sehr ich auch gegen DRM und Geräte-/Softwarebindung bin: wenn Apple es hinbekommen sollte, die Mucke in akzeptabler Qualität bereitzustellen, Download und Streaming zu ermöglichen und das ganze dann noch angenehmer als einen Besuch beim Zahnarzt zu gestalten, dann wäre mir das schon ein paar Euro monatlich wert.

  4. für drm verseuchte aac-songs die dann nur auf nem ipod laufen? nichts. für mp3 vbr0 songs, von mir aus auch mit wasserzeichen, 20 € monatlich, aber nicht an apple sondern ne kulturflatrate damit man nicht von nem monopolisten abhängig wird. alles andere ist nur der versuch properitäre technik von monopolisten an den mann zu bringen. das ödet an, ich such mir meine player gerne selbst aus, genauso wie die musik die darauf läuft.

  5. Wie soll so ein Abo Model bitte ohne DRM Funktionieren? Wir würden die für einen Monat “geliehenen” MP3s natürlich alle Frisch und Frei von unser Festplatte löschen… sicher sicher… 😉 und nicht einmal für 5 euro den Shop Lehrladen und dann lachend in den Sonnenuntergang reiten?
    Soll Saturn dann mitziehen und für 10 Euro Eintritt kann man so viele CDs mitnehmen wie man möchte?

  6. Solange ich die Songs nicht selbst besitze bzw. ich mit meiner gekauften Musik nicht machen kann, was ich will sondern mich nach einem DRM-Schutz richten muss werde ich nichts ausgeben.
    Ich möchte Musik besitzen und sammeln, nicht nur leihen.

  7. Eine DRM-freie Flat lohnt sich nicht für den Anbieter. Sonst würde alles maßlos kopiert. Fair wäre eine 9 Euro Monats-Flat, die den Besitz, Brennen u.s.w. erlaubt. Dafür gibt es maximal z.B. 300 Songs / Monat.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here