Peter schreibt: Auf ihrem zweiten Album “Wow” werden mit mädchenhafter Leichtigkeit die ersten Blumen gezupft und zarte, sonnige Klänge sorgen für echte Frühlingsgefühle. Sogar einem misanthropischen Kotzbrocken und Soziopath wie mir wird beim einbeinigen Hüpfen über die Wiesen ganz blümerant zumute. Wir hören von MissinCat zwölf beschwingte Songs zwischen Singer-Songwriter, Folk und Pop.

Ich hatte bisher wenig Zeit, um in “Wow” reinzuhören, aber ich vermute, er hat recht. Diesen Eindruck habe ich zumindest von meinen kurzen Ausflügen auf die Blumenwiese. Caterina Barbieri heißt die Künstlerin hinter dem Pseudonym, welche mir vor knapp zwei Jahren schon in einem Interview Rede und Antwort stand. Sie erklärte sich bereit, mir und euch eine exklusive Akustik-Version von “Distracted” darzubieten.

http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=21157072&server=vimeo.com&show_title=1&show_byline=1&show_portrait=1&color=ffffff&fullscreen=1&autoplay=0&loop=0

Missincat – Distracted from Nico Schipper on Vimeo.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here