Heute erscheint mit “First Days Of Spring” das zweite Album der Briten. Wer hier einen ähnlich Frohsinn verbreitenden Song wie “5 Years Time” erwartet, dürfte bitter enttäuscht werden. Denn trotz des hoffnungsvollen Titels, der im Spetember leider etwas deplatziert wirkt, bietet dieses Album vor allem hoffnungsvolle Melancholie. Nach der anfänglichen Enttäuschung und Überraschung entpuppt sich das Album allerdings als ein von Anfang bis zum Ende durchkomponiertes Meisterwerk. Die Szenen in dem Video stammen übrigens aus dem gleichnamigen fünfzigminütigen Film, der auf einer Spezial-Ausgabe des Albums erhältlich ist und dessen Drehbuch von Frontmann Charlie Fink stammt, der auch die Regie führte.

http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=5743677&server=vimeo.com&show_title=1&show_byline=1&show_portrait=0&color=&fullscreen=1

The First Days of Spring Official Trailer from charlie fink on Vimeo.

Hier gibt es den Eröffnungs- und Titeltrack als kostenlosen Download.

1 KOMMENTAR

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here