Ha, da hätte ich doch beinahe den Januar und seine Neuerscheinungen vergessen. Aber da der morgige Freitag der erste VÖ-Tag des Jahres 2011 ist, bin ich gerade noch rechtzeitig. Und die Liste sieht auf jeden Fall lecker aus. Absolute Empfehlungen von mir, da ich schon reinhören konnte: British Sea Power und Iron & Wine.

Die für mich wichtigsten sind wie immer fett markiert. Sollte in meiner Liste etwas fehlen, bitte ich auch in diesem Jahr um Ergänzung in den Kommentaren.

City Light Thief – Laviin (07.01.2011)
British Sea Power – Valhalla Dancehall (14.01.2011)
Anna F. – For Real (14.01.2011)
Pearl Jam – Live On Ten Legs (14.01.2011)
The Decemberists – The King Is Dead (14.01.2011)
White Lies – Ritual (14.01.2011)
Wire – Red Barked Tree (14.01.2011)
Cold War Kids – Mine Is Yours (21. Januar 2011)
Iron And Wine – Kiss Each Other Clean (21.01.2011)

Architects – The Here And Now (21.01.2011)
Pandoras Box – Monomeet (21.01.2011)
Joan As Police Woman – The Deep Field (21.01.2011)
Sarsaparilla – Everyone Here Seems So Familiar (21.01.2011)
Beatsteaks – Boombox (28.01.2011)
Gang Of Four – Content (28.01.2011)
Navel – Neo Noir (28.01.2011)
Fujiya & Miyagi – Ventriloquizzing (28.01.2011)
Deerhoof – Deerhoof vs. Evil (28.01.2011)
The Go! Team – Rolling Blackouts (28.01.2011)
Esben And The Witch – Violet Cries (28.01.2011)

6 KOMMENTARE

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here