Kategorien
Allgemein

YouTube im Visier von EMI

Das das mit YouTube und den dort massenhaft vertretenen Musikvideos nicht lange gutgehen würde, hatte ich befürchtet. Natürlich darf man kein urheberrechtlich geschütztes Material auf solche Community-Seiten hochladen, denn dann würde man den sich gerade erst entwickelnden Umsatz mit den Musikvideorechten wieder bremsen. Irgendein hohes Tier bei EMI hätte jetzt gerne Filtertechnologien eingebaut. Im Gegenzug möchte man allerdings Lizenzrechte an Seiten wie YouTube, MySpace oder Facebook vergeben. Schade, schade. Aber es war abzusehen.

via: musikwoche