deptford_goth

Über Daniel Woolhous und seine Musik bin ich bereits vor ein paar Monaten einmal gestolpert. Der Sound des Grundschulaushilflehrers war mir auf der “Youth II EP” allerdings noch zu blechern und zu sehr im Dubstep verwurzelt, als das er mich wirklich packen konnte. Und so war ich dann auch eher desinteressiert, als ich vor ein paar Tagen den Promolink zum Debütalbum “Live After Defo” im Postfach vorfand. Aber da ich neugierig bin, habe ich natürlich reingehört. Und war fast augenblicklich gefesselt. Denn was Woolhous hier abliefert, ist etwas völlig anderes. Ein Album, das einen Sog entfaltet, dem man sich nur schwer entziehen kann. Verortet irgendwo zwischen James Blake und Indians. Nächsten Freitag erscheint das Debüt, und die SPEX hat bereits jetzt den kompletten Stream.

Albumstream: Deptford Goth – Live After Defo

1 KOMMENTAR

  1. Vielen Dank für diesen Post.Der Stream läuft auf repeat 🙂 Seit langem mal wieder etwas was mich völlig in den Bann zieht…!

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here