Letzte Woche machten Yeasayer auf sich aufmerksam, da sie sämtliche Songs ihres neuen Albums “Fragrant World” in einzelnen Videos im Internet verteilten und so für findige Fans und Blogger eine Schnitzeljagd starteten, die darin endete, das bald darauf inoffizielle Albumstreams auftauchten. Was allerdings wieder einmal typisch für unsere geografische Lage ist: wir waren ausgeschlossen.

Aber: jetzt gibt es den offiziellen NPR-Stream. Das komplette Album in guter Qualität am Stück. Ich bin gerade noch dabei und kann noch nicht allzu viel sagen. Hört es euch einfach an:

First Listen: Yeasayer, ‘Fragrant World’

2 KOMMENTARE

    • Gute Frage. Ich bin mir auch nicht ganz schlüssig. Mir gefallen “Henrietta”, “Fingers Never Bleed” und “Devil And The Deed” ganz gut. Beim Rest bin ich mir unsicher.

      “No Bones” klingt wie für mich z.B. ein wenig wie die schrecklichen Bemühungen von EMF, auf ihrem zweiten Album irgendwie relevant zu klingen. Bei “Reagan’s Skeleton” haben sie sich an Depeche Mode versucht, ohne das Feingefühl eines Martin L. Gore zu beistzen.

      Stichwort Feingefühl: das Album ist super produziert, klingt fett. Aber: alles ist fast immer gleich laut. Hier gibt es wenig Nuancen oder Spannung durch Lautstärke.

      Ich warte allerdings noch, bis ich mir das Album “real” anhören kann. 🙂

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here