Auch auf dem neuen Album der Band um Conor Oberst gibt es übergreifendes Konzept. Eine tiefe Männerstimme führt durch das konzeptionell angelegte Werk (Eigentlich eine Paraderolle für William Shatner. Vielleicht beim nächsten Album?). Es geht um das Wesen der Menschheit, um Entstehung, Liebe, Altruismus, Loyalität. Musikalisch klingt das wieder besser als auf “Cassadaga”, welches ein wenig die Dringlichkeit vermissen ließ. Ob “The People’s Key” wieder an Großtaten wie “I’m Wide Awake, It’s Morning” – der selbst verdammt hoch gelegten Messlatte – heranreicht, wird sich erst in ein paar Durchläufen zeigen.

Albumstream: Bright Eyes -” The People’s Key”

2 KOMMENTARE

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here