Iain von den White Tapes ist begeistert: Auf ihrem Debüt-Album “Until The Earth begins To Part” ließen die Schotten von Broken Records noch in großen Gesten die die Welt untergehen und ergingen sich manches mal in etwas zu viel Dramatik. Größtenteils bot das Werk aber natürlich starke und mitreißende Songs, die wieder einmal mehr das volle Potential der schottischen Musikszene offenbarten. Eine Szene, in der man sich kennt und schätzt und in die man nach einer langen Tournee wohl auch gern wieder zurück kehrt. Damit wären wir auch beim Titel des zweiten Albums angekommen. Nun geht es nicht mehr um das Ende der Welt, sondern nur noch ums nach Hause kommen. […] Broken Records sind angekommen und haben mit ihrem zweiten Album ein dichtes und schlüssiges Werk geschaffen, das einmal mehr einen Beleg dafür liefert, dass Schottland eine der fruchtbarsten und talentiertesten Musikszenen beheimatet.

Ich bin ganz seiner Meinung, ringe aber noch nach den passenden Worten, um dieses kleine Miesterwerk entsprechend zu würdigen. Da aber das Reden und noch mehr das Schreiben über Musik oftmals müßig und fruchtlos sind, solltet ihr euch das neue Werk einfach komplett anhören.

Albumstream: Broken Records – “Let Me Come Home”

♫ bei simfy anhören

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here