Ich finde den 1. April ja immer furchtbar nervig. Da braucht man seinen Feedreader erst gar nicht anzuschmeissen, steht ja eh nur Müll. Da gibt es das iPhone bald mit Prepaid, klar, und Navel verschenken aufgrund einer Barcode-Fehlpressung ihre aktuelle CD, sicher. Das Universal den kleinsten Major EMI schluckt, weil dessen momentaner Chef Guy Hands keine Lust mehr….nun denn.

Bei der Radiohead Remix-Aktion des Songs “Nude” bin ich mir allerdings nicht so sicher. Zu aufwändig scheint die eigens eingerichtete Seite. Warum die Band die einzelnen Spuren, die man zum Remixen benötigt, allerdings per iTunes verkauft(!), sei mal dahingestellt. Im iTunes Store sieht auch alles hochoffiziell aus, allerdings kann man dort nur den normalen Song kaufen. Ich bin mir nicht sicher…..

Ich lasse den Feedreader doch an. Ist ja auch irgendwie spannend zu raten, was stimmt und was nicht.

1 KOMMENTAR

  1. Also bei iTunes US gibt es tatsächlich die Spuren. Sieht also so aus, als wäre das kein Aprilscherz. Nur der Preis der Spuren, die man ja dann remixen soll, ist schon scherzhaft. Ein wenig.

    Komische Sache das.

  2. Stimmt, im US-Store sind die Spuren verfügbar. Für 99 Cent pro Instrument. Nun ja, sheinen sich aber Käufer zu finden, denn es gibt schon diverse Remixe auf der Seite.

  3. Auf mehreren Seiten (nur deutschen, u.a. Intro) steht was von einem neuen Postal Service-Album, wenn das ein Aprilscherz ist dann einer der ganz lausigen Sorte.

  4. Irgendwie hab ich ja dieses Jahr den üblichen “Chinese Democracy”-Joke vermisst. Aber vielleicht hat die Aktion von Dr. Pepper, jedem Amerikaner eine Dose ihres Gesöffs zu schenken, wenn das Album dieses Jahr erscheint, den Scherz ein wenig unwitzig gemacht 😉

  5. der radiohead kram ist ernst gemeint, kannste hier auch kaufen, ich finde die 6 euro allerdings einfach mal derbe übertrieben.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here