Me First And The Gimme Gimmes
Foto:Me First And The Gimme Gimmes von Smileykt, CC-Lizenz

Gastbeitrag von Tom.

Vor wenigen Wochen dachte ich mir, ich mach wie auch letztes Jahr einen kleinen Festival-Überblick. Einfach nur ein paar Bands rauspicken, die es verdient haben, auf dem Festival und auch so beachtet zu werden. Kurz darauf kam mir eine Idee: Warum sollte ich nicht Verstärkung holen? Da ich im süddeutschen Raum unterwegs bin und nicorola im norddeutschen… Es lag auf der Hand, also lasset uns mal schauen, was draus wird!

Hier mal mein Einsteiger: Das Southside, da mich dessen Bestätigungen schon jetzt überzeugen.

  • The Arcade Fire sind die Lieblinge der Kritiker und des gehobenen Indie-Proletariats. Live versprühen sie eine ungeahnte Energie mit dezentem Understatement, ein Übriges dazu tut der kraftvolle und doch dispere Gesang von Win Butler, die beiden Geigen und der völlig irre William Butler, der ganz wie Kaizers Orchestra gerne mal ein Ölfass im Takt bearbeitet. Ich durfte die Hansel zum Glück alle, wie auch Johnny vorletztes Jahr aufm Spex sehen. Am 28. März kann man The Arcade Fire auch für 27 Euro in der Elser sehen.

    Für Leute mit Anspruch

    (lesen: myspace / home / southside / nicorola-a / nicorola-b / nicorola-c / popnutten / spreeblick-a / spreeblick-b / indiepedia / wikipedia)
    (legal hören: myspace / last.fm / Wake Up (mp3) / Neighbourhood #2 (Laika) (mp3) / Guns of Brixton (spontan live))

  • Kings Of Leon sind meine Könige. Ich liebe beide Alben bis aufs Letzte, nicht mal objektiv langweilige Songs wie Milk können mich aufhalten. Ich tanze, bis ich schwitze, ich tanze, bis mein Nachbar durchdreht. Einen Song vom neuen Album gibt’s auch schon zum Anhören, ich bin gespannt: Sie klingen irgendwie anders, warum nicht? Meine Lieblingsband seit 3 Jahren, ohne Witz.

    Für Leute mit Spaß

    (lesen: myspace / home / southside / indiepedia / wikipedia (en))
    (hören: myspace / last.fm / home)

  • Me First And The Gimme Gimmes ist ne dann doch ziemlich durchgeknallte Punkband, die Pop-Klassiker aller Jahrzehnte covert. Das Ergebnis ist naturgemäß bunt gemischt und laut. Da das letzte Album, das ich leider noch nicht gehört habe, sich dem Genre Country widmete, vielleicht doch nen Besuch wert.

    Für Leute mit Offenheit und Musikkenntnissen

    (lesen: myspace / home / southside / wikipedia (en))
    (hören: myspace / last.fm / spreeblick (podcast))

  • Fotos sind bemerkenswert. Sie schaffen es teilweise, einem Mut zu geben; Mut, dass Deutschland nicht nur aus Leierlangweilern wie Anajo, Betonköpfen wie Tocotronic oder unverkäuflichen Göttern wie dem Jeans Team besteht. Gute Riffs, im Vergleich zu englischsprachigem Indie recht anspruchsvolle Texte und Mitsinggarantie bei einem Teil der Songs.

    Für Leute mit Herz und Mainstreamaffinität

    (lesen: myspace / home / southside / popnutten-a / popnutten-b / yetanotherindiedisco / indiepedia / wikipedia)
    (hören: myspace / last.fm)

  • Sonic Youth haben Kurt Cobain entdeckt. Neben dieser Dummheit Tat haben die drei wilden Vier auch wegweisende Alben der Noise-Rock-Indie-Szene veröffentlicht. Da ich mich aber wohl besser nicht weiter über eine Band äußere, die ich erst seit 2 Jahren kenne, selbst aber älter als ich ist, lasse ich lieber meine links sprechen.

    Für Kenner und Velvet-Underground-Fans

    (lesen: myspace / home / southside / nicorola / yetanotherindiedisco / indiepedia / wikipedia)
    (hören: myspace / last.fm / Incinerate (mp3))

  • Weitere bisher bestätigte Bands, die nicht unbedingt mehr vorgestellt werden müssen, sind die Beastie Boys, Bloc Party, Die Fantastischen Vier, Incubus, Marilyn Manson, Pearl Jam und Virginia Jetzt!.
  • Soweit mal aus dem Süden! Tom

    1 KOMMENTAR

    1. wo ich den artikel jetzt schon zum 7. mal über den feed-reader bekomme, muss ich dann jetzt doch nachfragen: wodurch zeichnen sich tocotronic nun aus, um als betonköpfe bezeichnet zu werden?

    2. Zum 7. Mal? Das finde ich seltsam. Liegt vielleicht an den von mir nach der Veröffentlichung vorgenommenen Änderungen….ein paar Links, die Tom gesetzt hatte, sind leider nicht mehr erreichbar.
      Die Frage nach den Betonköpfen muss ich leider zu Tom weiterschieben. Tom?

    3. jetzt kam er gerade zum 8. mal.
      bei den artikeln, wo man voten kann hab ich das gefühl es liegt daran, dass nach jedem vote der artikel neu gesendet wird.

    4. Sehr seltsam. Ich habe an dem Artikel nichts geändert und abstimmen kann man hier ja auch nicht. Welchen Feedreader benutzt Du denn?

    DEINE MEINUNG?

    Please enter your comment!
    Please enter your name here