Träge schreitet der Beat voran, ist wenig interessiert daran, dem Hörer in irgendeiner Weise Abwechslung zu bieten. Einzig die Gitarre wechselt die Stimmungen und setzt Akzente.

Aber die Hauptattraktion von “Creeks And Moans” ist natürlich die Stimme von Chelsea Sue Allen. Die erinnert mich ganz stark an Lana Del Rey.

Chelsea Sue Allen: Facebook

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here