14.08 Uhr
So, geschafft, ich habe eine Verbindung. Nicoli spricht.

14.10 Uhr
Erstmal spielen The Good, The Bad & The Queen. Sie werden 2 Songs spielen. “Herculean” zuerst. Es folgt “Nature Springs”.

14.26 Uhr
Premium Digital Download. Ohne DRM, bessere Qualität. Die EMI glaubt weiterhin an das Album. Video-Downloads ohne DRM. Der komplette Katalog ohne DRM…..nur Premium? Der erste Partner ist Apple iTunes.

14.28 Uhr
Steve Jobs kommt. Der komplette EMI-Katalog bei iTunes ohne DRM. Ab Mai. Probleme bisher: Interoperabilität und Qualität. Is klar.

Premium: 1,29 Euro pro Song, 256 k/bits, AAC, ohne DRM, ab Mai, inklusive Update aller bisher gekauften EMI-Songs für 30 Cents pro Songs.

Das bisherige Angebot von iTunes bleibt bestehen.

14.33 Uhr
Angeblich soll bis Ende des Jahres die Hälfte des Angebots in iTunes ohne DRM verfügbar sein.

14.35 Uhr
Es folgen die Fragen der Journalisten. Wann kommen die Beatles Songs? Noch keine klare Aussage.

Nur die teuren Premium-Downloads ohne DRM.

Ist ein Splitsystem nicht entgegen der Philosophie von iTunes? Natürlich nicht.

Alle digitalen Retailer bekommen den Premium-Katalog.

Zu den Verhandlungen mit anderen Labels sagt Steve Jobs nichts.

Puh, ich klinke mich mal aus.

Hier ist die offizielle Presseerklärung. “Complete albums from EMI Music artists purchased on the iTunes Store will automatically be sold at the higher sound quality and DRM-free, with no change in the price.”

1 KOMMENTAR

  1. Wow, großartige Neuigkeiten. Ich finde, da sollte man sich für den Mut bei EMI revanchieren.
    Verkauft EMI vorerst nur über die Plattform iTunes oder auch mit einer eigenen Seite? Weil bis jetzt konnte iTunes meine Anmeldung nie bearbeiten, hat immer rumgemeckert (ich wollte per PayPal zahlen, hab keine Kreditkarte).

  2. Großartige Neuigkeiten, die die anderen Labels hoffentlich auch zum Umdenken bewegen werden.

    @ Max: ich zahle bei iTunes per Lastschriftverfahren (click&buy). Wird diese Option bei Neuanmeldungen nicht mehr angeboten?

  3. Tja, ist ja auch überfällig… Jetzt sollte man nur noch alles im Preis um rund 75Prozent senken und statt AAC mp3 nehmen, da mp3 sowieso gar nicht drm-fähig ist.

    Die Folge? Ich denke, nur so kann man die Sauger zu Käufern machen. Ich bin so froh, dass ich Vinylsammler bin… 🙂

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here