MIXAHULABABY! // Die Playlist auf Spotify.

Premium-Angebot: EMI-Katalog ohne DRM

So, jetzt nochmal in der Zusammenfassung:

EMI wird seinen kompletten digitalen Katalog ohne DRM anbieten. Dieser soll für alle digitalen Retailer verfügbar sein. Allerdings nur als etwas teurerer Premium-Download.
iTunes ist der erste Partner. Ab Mai werden Songs der EMI DRM-frei angeboten. Ein Song kostet dann 30 Cent mehr als die Standard-Variante, die auch weiterhin bestehen bleibt. Die Fakten bei iTunes: AAC-Kodierung, 256 k/bits, 1,29 Euro pro Song. Bei den Alben gibt es keine Preiserhöhung! Steve Jobs hofft, bis zum Ende des Jahres die Hälfte des iTunes-Repertoires ohne DRM anbieten zu können.

Die stabilen Preise bei kompletten Alben erfreuen mich als Album-Hörer natürlich. Knappe 10 Euro für 256 k/bits-Qualitätohne DRM ist ein fairer Preis. Vielleicht werde ich dann in Zukunft sogar wieder bei iTunes kaufen. Jetzt bleibt nur zu hoffen, das andere Online-Shops mitziehen und die Kunden das Angebot annehmen. Damit andere Majors nicht zu lange überlegen müssen. Der Anfang ist gemacht.