Das glaubhafte Interview

Ach herrlich. So ein Interview zu lesen, wo man sich sicher sein kann, das kein einziges Wort die wirklichen Gedanken der Musiker Künstler Interpreten widerspiegelt. Das klingt ja fast nach Robotern. Hat aber durchaus Unterhaltungswert.

Interview mit Banaroo


Kommentare

Eine Antwort zu „Das glaubhafte Interview“

  1. In der Tat, das muss man sich mal reintun. Erinnert mich vom Werdegang her an Kylie Minogue – die ist ja damals auch über ne Vorabendserie und einen abgelutschten Oldie nach oben gekommen. Naja, sie hat sich wenigstens halten können und hat was draus gemacht…
    Sorgen täte ich mir schon machen – spätestens dann wenn die nächsten beiden Singhles floppen und das Label den Hahn zudreht, weil die tollen Fans das net mehr kaufen wollen.

    Naja schaun wer mal, ne. War das Lesen jedenfalls wert. Ist doch immer wieder nett sowas 😀