CNet News hat in einem Test ein interessantes Phänomen entdeckt: scheinbar erweisen sich DRM-geschützte Musikdateien als Batteriekiller in tragbaren MP3-Playern. So sollen Geräte beim Abspielen von geschützten WMA-Dateien bis zu 25 Prozent weniger Laufzeit aufweisen als beim Abspielen von MP3s.
Heavy DRM not only slows down an MP3 player but also sucks the very life out of them. Take, for instance, the critically acclaimed Creative Zen Vision:M, with a rated battery life of up to 14 hours for audio and 4 hours for video. CNET tested it at nearly 16 hours, with MP3s–impressive indeed. Upon playing back only WMA subscription tracks, the Vision:M scored at just more than 12 hours. That’s a loss of almost 4 hours, and you haven’t even turned the backlight on yet.Der iPod ist mit seinem eigenen DRM-Format AAC übrigens auch betroffen, wenn auch nicht ganz so stark (8% Verlust).

via: Mix Burn R.I.P. Blog

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here