Ich habe lange überlegt, ob ich mitmachen soll. Am Wochenende ist ein wahrer Sturm der Entrüstung losgebrochen, denn ein sehr prominenter Blogger von der Ems erdreistete sich, die Aktion auf seine Fahnen zu schreiben und fortzuführen. Wer da jetzt das größere Ego hat, wer wem an den Karren pissen darf, wer mehr Backlinks absahnt und die deutschen Blogcharts überrennt: geschenkt.

Nach wie vor finde ich die Idee eines Aktionstages zwecks Verlinkung und Liebhaben großartig. Deswegen mache ich wieder mit. Wobei ich zugeben muss, das in diesem Jahr keine neuen Blogs dazu gekommen sind. Aber die bisher von mir vorgestellten sind immer noch großartig. Und da einige Stammleser mit Sicherheit vergesslich sind und viele Zufallsleser immer auf der Suche nach tollen Blogs sind, habe ich damit kein Problem.

Ich bin in meiner Elternzeit übrigens dazu übergegangen, eine Menge Blogs (meist englische Widerkäuer) aus meinem Feedreader zu entfernen, und wenig neuen, spannenden Kram zu suchen und zu entdecken. Wenn ihr also ein paar tolle Tipps für mich alten Sack habt, dann ab in die Kommentare damit.

//////////

Ach so, eine neue Empfehlung habe ich ja doch: den Indiestreber.
Eigene Beschreibung: Das Leben kann ziemlich kompliziert sein. Da ist es doch schön, wenn es Leute gibt, die den Durchblick haben, über Musik und alles, was sonst noch wichtig ist. Die euch an die Hand nehmen und die Wunder der Welt erklären. Und genau das versuchen die indiestreber.

  • Lie In The SoundDie beiden Macher mit den Pseudonymen SomeVapourTrails und DifferentStars machen es sich nicht einfach. Hier wird nicht nur über Musik geschrieben und schnell mal ein Video gepostet, sondern hier wird Musik gelebt. Es wird viel nachgedacht, und das mitunter auch kritisch. Eine Instanz, die mich selber immer wieder über meine Vorgehensweise nachdenken lässt. Es gibt viel zu lesen und viel zu diskutieren. Uneingeschränkte Empfehlung!
  • floffimediaEs geht nicht vorrangig um Musik, sondern um “Musik, Fotografie, Hardware und Politik”. Er schreibt nicht täglich über Musik, aber wenn, dann oft lesenswert. Wenn dann wie in seinem Fall noch ein guter Musikgeschmack dazukommt, dann hat er mich natürlich auf seiner Seite.
  • White Tapes
    Gute Interviews, tolle Videos, fundierte Reviews. So soll das sein. Falls ihr dort noch nicht täglich vorbeischaut, jetzt wird es Zeit.
  • das klienicum
    Tonnenweise MP3s von teils bekannten, größtenteils aber unbekannten und sogar obskuren Künstlern. Dazu Plattenbesprechungen, Konzertberichte und Vorstellung neuer Künstler. Für mich eines der besten, wenn nicht das beste deutsche Musikblog. Dazu ein wirklich großartiger Schreibstil.
  • 78s – Das Magazin für bessere Musik
    Die Kollegen aus der Schweiz wollen zwar eher ein Magazin als ein Blog sein, für mich sind sie aber eher letzteres. Sicher in der Musikblogszene keine unbekannte Perle, dennoch erwähnenswert.
  • 49 Suns
    Julia habe ich als fleißige Kommentatorin kennengelernt und bin so schließlich auf ihr Blog gestoßen. Hier geht es nicht nur um Musik, sondern auch um ihre Liebe zum Fotografieren und um persönlichen Kram. Ganz groß: das Liedzeilenquiz.
  • Auf ein neues…
    Ich weiß nicht, wieviele tolle Links ich ohne Uli verpaßt hätte, aber es müssen unzählige sein. Nicht unbedingt eine Augenweide, aber bei dem Musikgeschmack und dem Hintergrundwissen ist das auch völlig egal. Ganz großes Kino!
  • Coast Is Clear – der Indie-Pop-MP3-Blog
    Auch hier wird optisch nicht viel geboten, dafür gibt es aber eine Menge MP3s von Künstlern, die im Mainstream so gut wie nie auftauchen.
  • itstoolong – this is not an indie music blog
    Will zwar kein Indie Music Blog sein, ist aber natürlich trotzdem eines. Wunderbare Tipps, Links, Videos, MP3s. Dazu sieht es auch noch schön aus.
  • Hey Tube
    Hier gibt es neben den üblichen Zutaten und einem guten Musikgeschmack noch ein Pop- und Rocklexikon, ein wenig Hintergund zu den Siebzigern und ein paar Fotogalerien.

//////////

Leider gibt es auch Abgänge zu vermelden. Alles ist Pop hat nach drei Jahren keine rechte Lust mehr, Tom setzt seine Blogpartei wohl neu auf, itstoolong hat seit Ende August nichts mehr geschrieben und F.A.L.K. stands for Fuck Art, Let’s Kill hat eine nicht funktionierende Umleitung auf Facebook geschaltet.

7 Kommentare

  1. Jou Nico, wollte eigentlich schon im Oktober alles neu aufsetzen und neu gestalten. Aber wie das Leben so spielt komme ich einfach nicht dazu – nicht mal, dass ich den aktuellen Datenbankcrash wieder behebe.

    Wird schon. Irgendwann 🙂

  2. Im Laufe von anderthalb Jahren kann schon viel passieren 🙂

    Empfehlungen willst du – wie wäre es mit We All Want Someone to Shout For http://www.weallwantsomeone.org/ Hat zwar auch einige der üblichen Verdächtigen im Gepäck, aber größtenteils sonst unbeachteten Kram und viele kostenlose Downloads. Vor allem aber ist Will sehr enthusiastisch und es macht sehr viel Spaß bei ihm zu lesen.

  3. @juliaL49: Danke für den Tipp, kannte ich aber schon 😉

    @Stefan: Ebenfalls danke, toller Blog. Und ja, Urgesteine ist ganz richtig. Aber wie gesagt: ich bin ein alter Sack und dazu noch faul :-). Außerdem habe ich das Gefühl, das da nicht wirklich viel nachkommt….

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here