Kategorien
Allgemein

eMusic: Es geht auch anders.

emusic
Das es mit einem Downloadshop auch ohne DRM erfolgreich laufen kann, zeigt eMusic in den USA. Das Konzept liegt in der Mitte zwischen Abodienst a la Napster oder Yahoo! und einem “klassischen” Music Store wie iTunes.
Man bezahlt monatlich ab $ 9,99 und bekommt dafür die Möglichkeit, sich 40 Songs herunter zu laden. Im DRM-freien MP3-Format. Nutzt man die 40 möglichen Titel aus, kommt man auf $ 0,25 (momentan ca. € 0,20) pro Song. Die Dateien können danach uneingeschränkt genutzt werden. Der Katalog umfaßt ca. 700.000 Titel, allerdings nur von unabhängigen Plattenfirmen.
Inzwischen konnte man seinen Kundenstamm auf 100.000 Abonnenten erweitern und ist nach eigenen Angaben der zweitgrößte Downloadservice hinter iTunes in den USA (2 Millionen Verkäufe im Monat).

eMusic

via: musikwoche