iphoneDer ganze Bohei um dieses kleine Stück Technik namens iPhone geht mir langsam auf die Nerven. Ich bin mir ziemlich sicher, das viele Käufer am kommenden Wochenende mit ihrem frisch erworbenem iPhone und ihrem Exklusivvertrag mit AT&T dasitzen und alle Funktionen ausprobiert haben werden und sich dann fragen: “Und jetzt?”

Einen in meinen Augen recht lustigen Umgang mit dem Thema hat eMusic gefunden. “Als Dank dafür, dass sich Steve Jobs so sehr für die Abschaffung von DRM-Systemen einsetzt, will eMusic den Apple-CEO mit einem Downloadabonnement auf Lebenszeit beglücken. Schließlich sei man als Verkäufer von MP3-Musik der einzig relevante Digitalhändler neben iTunes, der Musik im Angebot hat, die sich aufs iPhone übertragen lässt. Um dies der Zielgruppe in Erinnerung zu rufen, bietet eMusic begleitend zur Markteinführung des iPhone 35 Songs kostenlos beim Abschluss eines Abos – vor allem für all jene “iPhone-Käufer, die etwas knapp bei Kasse sind, nachdem sie ein paar hundert Dollar für das heißbegehrte Gerät hingeblättert haben”, so die Pressemitteilung.” (Musikwoche)

1 KOMMENTAR

  1. Hahaha, was meinst, wie mein ehemaliger Kollege der Musikwoche beim Schreiben von der Meldung gelacht hat!

    An dieser Stelle liebe Grüße an Knut (NEIN! Nicht der Bär!)

    ontopic: Ich bin auch sehr gespannt, was das Ding am Ende kann. Denn ein Touchscreen das gleichzeitig 2 Kontakte erfassen kann ist zwar gut (wenn es denn funktioniert, was ja offenbar nicht gesichert ist), aber lange nicht so gut wie eine Tastatur.

    Wobei ich für mich schon sagen muss, ein Ding, das in meine Hosentasche passt und mit dem ich über WLAN kostenlos bloggen könnte, wär schon geil. Aber nicht für mehr als 200€ mit Vertrag.

  2. ja, der Preis ist, denke ich, das größte Problem. Mit Vertrag mehr als 400 EURO, das wird dann wohl was für Einzelne Personen bleiben.

    Vor ein paar Jahren kam von Sony Erricson das p800 raus. Damals hiess es, es wird eines der wenigen geräte sein, die ich mit dem Apple synchronisieren kann. Naja, ich glaube es waren noch DM, aber ich glaube rund 650 Taler dieser Währung. Toll, ein Gerät, das in die Hosentasche passt und so einiges kann…

    ja, so einiges konte es , nur mit dem Telefonieren oder mit dem Versand einfacher Textnachrichten (SMS, keine EMails) haperte es. Die Tastatur war eher ein Plastik-Gag aus dem Kaugummie-Automat, hat man Sie abgenommen gabs nen grossen Touchscreen.

    Aber keine Tastatur, dass war schon ein grosses Manko, wie oft habe ich schon blind mit gefühlten Tastendruck eine SMS verschickt oder anderes erledigt (mittlerweile wieder auf “normalen” Geräten). Das war über den Screen dann mit dem p800 unmöglich, wer weiss ob es bei Apple besser wird.

    Auch der Datenspeicher könnte ein Problem darstellen. Immerhin ist das Gerät nicht winzig, soll meinen Ipod und mein Handy aus der Hose verbannen, da darf es schon einen cm grösser sein.

    Mein Ipod ist schon ein paar Tage alt, der erste mit 20GB. Ich weiss nicht ob ich auf dem iPhone mit wenigen GB für alle Telefon-Daten, Bilder, Videos und vor allem vielen MP3s hinkomme.

    Dennoch, ich bin sehr sehr gespannt, freue mich tierisch, wenn ich das gute Stück einmal zwischen die Finger bekommen und werde dann vermutlich wie jeder kleine Junge davorsitzen und sagen:

    …will haben…

    Am Ende wird mich der Preis vor unklugen Taten abschrecken

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here