Kategorien
Allgemein

Jamba eröffnet Downloadportal

Noch im ersten Quartal 2006 möchte auch Jamba ein eigenes Downloadportal für digitale Musik anbieten. Zu den Spezifikationen ist noch nichts bekannt, aber ich rate mal: DRM-geschützte WMA-Dateien, 128kbp/s, ein Song €0,99-€1,49, Songs lassen sich auf dem PC und dem Handy abspielen. Ob man beim Kauf eines Songs gleich ein Abonnement abschließt, weiß ich nicht. Wäre aber ja irgendwie innovativ. Das hat noch kein Konkurrent.

Der neue Geschäftsführer Markus Berger-de León hierzu:
Wir entwickeln Jamba mehr und mehr zu einem digitalen Entertainment-Portal. […] Im ersten Quartal 2006 werden wir mit unserem Musik-Downloadportal online gehen.Mehr dazu beim Tagesspiegel. Erschreckend finde ich das im Artikel erwähnte Durchschnittsalter der Jamba-Kunden: 28 Jahre. Das hätte ich viel jünger eingeschätzt.