Der hinlänglich bekannte Lieferant für bekloppte Klingeltöne und dubiose Aboanbieter Jamba! wird zur CeBit ein eigenes Musikportal vorstellen. Geplant ist für eine monatliche Pauschale von 15 Euro der unbeschränkte Zugriff auf alle verfügbaren Musiktitel. Die Dateien lassen sich sowohl auf UMTS-Telefonen als auch auf PCs laden und hören. Als direkte Konkurrenz zum iPod wird die Firma auch eigene Telefone auf den Markt bringen.
Zum Start wird ein Repertoire von ca. 250.000 Titeln verfügbar sein. Ich schätze mal, das damit wohl hauptsächlich der chartskompatible Mainstream abgedeckt wird, und Coldplay sind bestimmt unter Indiependant/Alternative zu finden. Über das verwendete DRM mag ich gar nicht nachdenken. Irgendwie ist eine Musikflatrate und ein Telefon von Jamba! so ziemlich das uncoolste, was ich mir vorstellen kann.

Es wird Zeit für ein richtig gutes Aboangebot in Deutschland. Mit sehr vielen und guten Musiktiteln (jenseits der Millionenmarke), ohne DRM, am besten mit MP3-Dateien und zu einem guten Preis. Mir würde es ja schon reichen wenn eMusic mit einem umfangreichen Katalog verfügbar wäre.

via: heise

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here