What-Moon-Things-Cover

Vor ein knapp zwei Wochen bin ich über die Band What Moon Things und ihren Song “The Astronaut” gestolpert. Ein wenig Post Punk mit unterschwellige Synths, rauh produziert. Er rumpelt so vor sich hin, kommt irgendwie nicht da hin, wo ich ihn erwarte und er strahlt eine gewisse düstere Faszination aus. Hinter dem Namen What Moon Things stecken die drei New Yorker Jake, John und Chris, die ihre Musik als “dreamo // slo punk // death to post-punk revival // old wave // post sponge” bezeichnen. Als Einflüsse dürfen Pixies, My Bloody Valentine, Modest Mouse und The Cure herhalten. Gestern erschien auf Bandcamp ihr selbstbetiteltes Debütalbum. Wobei dies mit seinen acht Songs auch als EP oder Mini-Album durchgeht. “What Moon Things” steckt voller polternder Emotionalität und gezügelter Wut. Ganz großartiges Ding. Und es kostet schlappe 3 US-Dollar, das sind 2,20 Euro.

Klicke bitte auf den Button, um den Inhalt von bandcamp.com nachzuladen.
Inhalt laden
Nach der Aktivierung werden Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt.
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

PHA+PGlmcmFtZSBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiAwOyB3aWR0aDogMTAwJTsgaGVpZ2h0OiAxMjBweDsiIHNyYz0iaHR0cDovL2JhbmRjYW1wLmNvbS9FbWJlZGRlZFBsYXllci9hbGJ1bT0xNTI2Mjg4NTgxL3NpemU9bGFyZ2UvYmdjb2w9ZmZmZmZmL2xpbmtjb2w9MzMzMzMzL3RyYWNrbGlzdD1mYWxzZS9hcnR3b3JrPXNtYWxsL3RyYW5zcGFyZW50PXRydWUvIiBzZWFtbGVzcz48YSBocmVmPSJodHRwOi8vd2hhdG1vb250aGluZ3MuYmFuZGNhbXAuY29tL2FsYnVtL3doYXQtbW9vbi10aGluZ3MiPldoYXQgTW9vbiBUaGluZ3MgYnkgV2hhdCBNb29uIFRoaW5nczwvYT48L2lmcmFtZT48L3A+

Facebook | Tumblr

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here