22.02. im White Trash, Berlin

Da alle Konzerte zu denen ich ursprünglich gehen wollte ausverkauft waren, beschloss ich nur noch spontan wegzugehen. An diesem Dienstag Abend landete ich dann schon zum zweiten mal innerhalb einer Woche im White Trash, wo The Airborne Toxic Event spielte. Den Beginn machte der Schotte Jim Kroft mit seiner Band , der nicht nur Airborne Toxic Events zwei Songs widmete sondern auch der Stadt Berlin („it’s a good place to be“) weitere Infos unter: http://www.myspace.com/jimkroft.

Dann betraten die Amerikaner von The Airborne Toxic Event die Bühne und Sänger Mikel Jollett stellte erfreut fest, dass dieses Mal eindeutig die meisten Gäste da waren (sie traten zum 4. Mal im White Trash auf und es war ab 22 Uhr ausverkauft). Was mich freute, war vor allem die Mischung aus jung und alt, die irgendwann alle klatschend, springend und singend mit dieser Band feierten. Dabei gab es neben den „Rock- und Folkkrachern“ auch ruhigere Songs, wo man dann auch die Geige von Anna Bulbrook hörte. Nach 2 Zugaben und einem Springsteen- Cash Medley hatte auch der letzte seinen Hut abgenommen und ging schließlich vergnügt nach Hause. Diese Band scheint also längst kein Geheimtipp mehr zu sein und wer weiß ob man sich beim nächsten Konzert noch spontan entscheiden kann. Das neue Album „All At Once“ erscheint am 26.4.11.

Anspieltipps: “Somewhere Around Midnight” (Youtube), “This Nowhere”, “Does this mean you’re moving on?”

The Airborne Toxic Event: MySpace | Homepage

2 KOMMENTARE

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here