As of today, you can play full-length tracks and entire albums for free on the Last.fm website.

Something we’ve wanted for years—for people who visit Last.fm to be able to play any track for free—is now possible. With the support of the folks behind EMI, Sony BMG, Universal and Warner—and the artists they work with—plus thousands of independent artists and labels, we’ve made the biggest legal collection of music available to play online for free, the way we believe it should be. (Last.fm – The Blog)

Nach imeem schon der zweite Streaming-Anbieter, der alle namhaften Plattenlabels an Bord hat. Und zwar in den USA, in Großbritannien und in Deutschland. Während der jetzt gestarteten Betaphase könnt ihr euch Songs bis zu 3 Mal in voller Länge anhören (indem ihr einfach die Cookies von Last.fm in eurem Browser löscht auch öfter). Diese Betapahse dient der Vorbereitung eines Abo-Services.

Momentan tun sich allerdings noch große Lücken auf, wenn es um “Titel in voller Länge” geht. Das wird sich hoffentlich schnell ändern. Ich bin auf jeden Fall auf den angekündigten Aboservice und dessen Konditionen gespannt.

Die Musiker werden übrigens direkt von Last.fm bezahlt, und zwar abhängig von der Anzahl der gespielten Songs. Finanzieren soll sich dies über Werbung.

Mehr dazu bei WIRED und dem Last.fm – Blog.

1 KOMMENTAR

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here