• Will iTunes kill off the interlude?
    When a basic pence-per-second equation is introduced to record buying, it has to be considered that a downturn in the purchase of certain tracks might result in artists changing their methods. If nobody bought the Christina Aguilera track Primer Amor, a 53-second interlude from Stripped about having the hots for a Puerto Rican dancer, that might in turn lead RCA to weigh up the cost of recording a track against profits made, and tell Christina to keep her amors, primer or otherwise, to herself from now on.
  • EU: Keine "iPod-Durchsuchungen" durch europäische Zöllner
    Befürchtungen, die EU-Bürger könnten durch ACTA in Zukunft einem schikanösen Grenzkontrollregime unterworfen werden, weist die EU-Kommission zurück. Das EU-Recht im Bereich des Schutzes des geistigen Eigentums, das Grundrechte und -freiheiten sowie Bürgerrechte voll und ganz respektiert, werde durch ACTA keineswegs ausgeweitet. "Bei ACTA geht es darum, kriminelle Aktivitäten im großen Stil zu bekämpfen", erklärt die Kommission, und weiter: "Es geht nicht darum, bürgerliche Freiheiten einzuschränken oder Verbraucher zu belästigen."
  • the medium is vanishing
    Ich als Connaisseur wundere mich darüber, dass diese Menschen nicht das haptisch-emotionale Erlebnis eines physischen Tonträgers vermissen. Gerade in einer Welt wo Menschen sich komplette Labelkataloge via Torrent herunterladen stellt die Anschaffung eines physischen Tonträgers ein Symbol für Wertschätzung und emotionale Bindung dar.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here