Eigentlich wollte ich ja “U.R.A. Fever” von The Kills nehmen, aber nach kurzer Überlegung kam ich zu dem Schluß, das ich diesen Song doch noch etwas mehr mag. Ein wirklich unglaubliches Album, von dem eigentlich fast jeder Song ein absoluter Volltreffer ist. “Last Days Of Magic” hat allerdings diesen wunderbar einfachen, aber absolut packenden Rhythmus mit dieser schludrigen offenen Hi Hat. Und natürlich das absolut passende Video. Großartig!

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=JkEwk7wZVV8&hl=de&fs=1]

Worum geht es hier? Ich stelle im Laufe des Monats die Songs vor, die mich in diesem jahr besonders bewegt haben. Obwohl ich Albumhörer bin, gibt es doch immer wieder Tracks, die aus dem Gesamtkunstwerk herausragen. Oder aber auch Einzeltracks, deren dazugehörige Alben mich eher nicht überzeugt haben. Um es kurz zu machen: die Songs, die mich umgehauen haben. Wie viele es im Endeffekt werden, wird sich zeigen.

1 KOMMENTAR

  1. da bleib ich doch lieber beim Original (ist nicht so schwer draufzukommen, wen ich mein…)

    und die Sängerin, mannu, die ist ja eine ganz wilde … prickelt mich gleich etwas, da hört man gar nicht mehr so genau hin, und schon findet man den song viieeel besser als er eigentlich ist.

    GRUSEL!

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here