dwtn
Foto: tammylo

Der Benefiz-Sampler “Dark was The Night” ist nach wie vor ein ganz besonderes Album. Die Doppel-CD bietet einen einmaligen Überblick über die aktuelle nordamerikanische Indie-Szene. Der Mund öffnet sich beim Lesen der Tracklist sehr sehr weit, bleibt dann lange offen und schließt sich auch beim nachfolgenden Hören nur sehr zögernd. Die überwiegend ruhig und äußerst unaufgeregt eingespielten 31 Songs strahlen jeder für sich eine dem Thema angemessene Ernsthaftigkeit aus, was in seiner Vielfalt zu einem emotionalen und bewegenden Gesamteindruck führt.

Bei dem Konzert in der Radio City Hall in New York am 3. Mai waren zwar nicht alle Künstler anwesend, aber ihr könnt hier Duette und Kolaborationen folgender Musiker hören: David Byrne, The Dirty Projectors, Bon Iver, The National, Sharon Jones and the Dap Kings, My Brightest Diamond und Feist. Der Mitschnitt ist insgesamt 105 Minuten lang und absolut hörenswert. Genau wie die Compilation.

MP3: ‘Dark Was The Night’ From Radio City Music Hall

via NPR

//////////

Setlist:

The Dirty Projectors – “Useful Chamber”, “Stillness Is the Move”, “Ambulance Man” + David Byrne, “Knotty Pine” + David Byrne
My Brightest Diamond – “Feeling Good”
The National – “Vanderlylle Cry Baby”
Dave Sitek – “With a Girl Like You”
David Byrne – “Don’t Fence Me In”, “Dreamworld: Marco de Canavezes” + Justin Vernon
Bon Iver – “Brackett, WI”, “Blood Bank”
Bon Iver & Aaron Dessner – “Big Red Machine” + Matt Berninger, “Flume”
Feist – “Train Song” + Justin Vernon, “Someday Baby”
Sharon Jones – “Not Gonna Cry”, “When I Come Home”, “Inspiration Information”, “100 Days, 100 Nights”
Zugabe (alle Künstler – “This Land Is Your Land”

///////////

danke für die unterstützung bei Amazon kaufen: CD oder MP3 Download

1 KOMMENTAR

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here