Das Album “Absolution” von Muse lief eine Zeitlang bei mir auf Dauerrotation. Und auch heute noch höre ich hin und wieder gerne mal rein. Aber die demnächst erscheinende Single…..ich weiß noch nicht, ob ich das entweder saucool oder extrem komisch finden soll. “Supermassive Black Hole” heißt das Ding und läßt sich auf der MySpace-Seite von Muse anhören. Komisch.

1 KOMMENTAR

  1. unter muse.mu gibt es übrigens auch das video zu sehen. aber ich muss dir beipflichten, irgendwie klingts komisch, aber wer hat denn gesagt dass veränderungen schlecht seien?

  2. Veränderungen sind nicht schlecht. Ich muss mich glaube ich nur daran gewöhnen, denn ich habe nach “Absolution” irgendwie was anderes erwartet. 🙂

  3. hallöle.
    ich muss zugeben, dass mich die single ‘supermassive black hole’ auch zuerst nicht vom hocker gerissen hat.
    die stimme ist mal wieder das was den song entweder gut macht oder schlecht.
    bei mehrmaligen hören entscheide ich mich doch gerne für die erstere variante.
    es ist einfach so, dass muse nicht anderen hinter her hinken, sondern den standard ganz neu definieren, dem andere bands besser folgen sollten.
    daumen hoch und glück auf, das neue album wird der kracher. hope so.

    herzlichst.

  4. Es klingt zwar – zumindest der Anfang – total nach Britney Spears, aber ich finds irgendwie verdammt geil. Trotzdem hoffe ich, dass das neue Album insgesamt mehr nach den guten alten Muse klingt.

  5. Ich finde die neue Single total geniall!!!!!!!! War beim ersten hören zwar auch erst etwas überrascht, aber seit dem zweiten Hören bin ich hin und weg *gg* Der hat einfach einen Killer-Bass und Refrain. Ich kann’s kaum bis zum neuen Album abwarten …

  6. Also ich finde den Sound nicht ganz so ungewohnt, wer die B-Seite (isset überhaupt eine?!?!) “The Groove” kennt wird mir das sicher zustimmen, da ging es schon in die ähnliche Richtung. Allerdings bin ich mir sicher das nicht das ganze Album genau wie dieses eine Lied klingt. Da gibts sicher noch mehr zu entdecken!

  7. Das ganze Album wird 100%-ig nicht nur nach “Super Massive Black Hole” klingen. Allein die erste in den USA veröffentlichte Single “KNIGHTS OF CYDONIA” klingt wieder wie die “normalen” MUSE …. die kann man übrigens auch schon vorab hören 😉

  8. Ich kannte Muse bisher kaum und mir gefällt “Supermassive Black Hole” extrem gut. Dass (u.a. im “Spiegel”) so extrem gegen Muse und für Thom Yorke und Radiohead geschrieben wird, finde ich grenzwertig. Ich bin gespannt auf das ganze Album, der erste Song daraus ist jedenfalls momentan meine Nr. 1.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here