oasisNa sowas. Da ist wohl ein kleines Mißgeschick passiert. Angeblich war heute im iTunes Music Store Deutschland bereits das neue Album von Oasis “Don’t Believe The Truth” käuflich zu erwerben, und das rund 4 Wochen vor dem CD-Verkaufsstart am 30. Mai. Ich schreibe angeblich, weil ich die Platte um 19. 25 Uhr nicht (mehr) bei iTunes gefunden habe. “Wie MusikWoche aus bestens informierten Kreisen erfuhr, scheint es sich dabei aber nicht um eine gezielte Vorabveröffentlichung zu handeln, sondern um einen Systemfehler.” Peinlich. via: musikwoche
Das der “physische” Handel allgemein natürlich nicht erfreut sein dürfte ob solcher Aktionen, sollte einleuchtend sein. In England kam es jüngst zum Streit zwischen EMI Music und den Händlern, weil die neue Gorillaz-Single bereits lange vor der CD-Veröffentlichung am 9.Mai als Download erhältlich war. Dummerweise werden seit dem 11. April die Downloads in England in den Charts mitgezählt. Und so schaffte es der Gorillaz-Song bis auf Platz 22. Das dürfte viele potentielle Käufer sicherlich irritiert haben, denn warum kann man CD’s nicht kaufen, obwohl die Musik doch bereits in den Charts ist?
Die neue Coldplay-Single “Speed Of Sound” ist ein ähnlicher Fall. Voerst nur als Download erhältlich, ist sie von der britischen Chartserhebung ausgeschlossen worden. Die Wogen scheinen sich inzwischen zwar geglättet zu haben, aber ich vermute, hinter diesem Thema verbirgt sich noch eine Menge Konfliktpotential.

via: musikwoche

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here