Der August, der alte Schlawiner, ist vorbei. Er hat mich mit seinen neuen Platten angenehm unterhalten. Interpol haben mich sogar umgehauen. Und The Vryll Society haben mit ‘Course Of The Satellite’ eine tolle Platte zwischenPsych-Pop, Kraut-Rock und Space-Rock veröffentlicht.

Auf meiner Liste stehen immer noch Kathryn Joseph, Ólafur Arnalds, Tunng, Wild Nothing und Phillip Boa. Und dann ist da schon der September. Und mit ihm weitere tolle Platten, die gehört werden wollen.

Ich interessiere mich besonders für die neuen Alben von We Were Promised Jetpacks, Emma Ruth Rundle, Low, Metric und William Fitzsimmons.

Die Spotify Playlist

Am Ende findest du meine Playlist für das Jahr 2018, in welcher ich die empfehlenswerten Platten mit jeweils einem Song vorstelle. Diese Playlist wird jeden Monat ergänzt und kein Song wird gelöscht. So entsteht ganz nebenbei ein schöner Jahresrückblick.

Neue Platten im September

Diese Liste ist rein subjektiv, deswegen meine obligatorische Bitte: sollte ich deiner Meinung nach eine spannende Platte vergessen haben (was ich ja hoffe!), ergänze diese bitte in den Kommentaren.


07.09.2018

  • Waxahatchee – Great Thunder EP
  • Teleman – Family Of Aliens

14.09.2018

  • We Were Promised Jetpacks – The More I Sleep The Less I Dream
  • Aphex Twin – Collapse EP
  • Emma Ruth Rundle – On Dark Horses
  • Hater – Siesta
  • Low – Double Negative
  • Slothrust – The Pact
  • The Goon Sax – We’re Not Talking

21.09.2018

  • William Fitzsimmons – Mission Bell
  • Villagers – The Art Of Pretending To Swim
  • Mutual Benefit – Thunder Follows The Light
  • Beak> – >>>
  • Stun – Today We Escape
  • Metric -tba

28.09.2018

  • The Joy Formidable – AAARTH
  • Mudhoney – Digital Garbage

Die eingebettete Playlist umfasst nur 100 Songs, das ist scheinbar das (neue?) vorgegebene Maximum von Spotify. Deswegen hier der Direktlink: Neue Platten 2018.

1 KOMMENTAR

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here