Kategorien
Allgemein

RadioDJ – Vodafone und die Individualität

Genauso ist es aber auch möglich sein eigenes, individuelles Musikprogramm zusammenzustellen – je nach Geschmack und Stimmung. Das geht ganz einfach: Man wählt zuerst die Musikrichtung aus, dann das Jahrzehnt, zum Beispiel 80er oder 90er Jahre und zum Schluss wählt man eine Stimmung, das kann sein “entspannend” oder zum Beispiel “powerful” und danach wird das Programm dann nach den vorher eingegebenen Kriterien für den Kunden zusammen gestellt.Das sagt Bettina Donges, Pressesprecherin von Vodafone, zur Präsentation des neuen Musikdienstes “RadioDJ”, welcher auf der CeBit vorgestellt werden soll. Ein Hoch auf die Individualität.

2 Antworten auf „RadioDJ – Vodafone und die Individualität“

With a sixpack and a radio
We didn’t need no place to go

(Großer italienischstämmiger amerikanischer Dichter, Name ist mir gerade entfallen)

Wie sie immer alle glauben mit ihren individualisierten Radios das große Los zu ziehen…super.
Wwer Musik selber sammelt hat das individualisierteste Radio aller Zeiten daheim. Ob die Herren und Damen schon eimal etwas von der Party-Jukebox Funktion in iTunes oder anderen digitalen Jukebox gehört haben?
Ausserdem ist gerade beim Radio das Gemeinschaftsgefühl wichtig.

Kommentare sind geschlossen.