Die schwedische GEMA trägt den Namen Stim. Die Verwertungsgesellschaft möchte ab dem Herbst in Schweden die Möglichkeit für eine Legalisierung sämtlicher Musikdownloads aus dem Internet testen. Eine wie auch immer geartete Software soll die Hörgewohnheiten der Schweden registrieren und für eine faire Verteilung der eingenommen Gelder sorgen. Ich bin gespannt, wie der Test ausfällt und ob sich eine Flatrate in einer Gesellschaft durchsetzen läßt.

“Vorgesehen ist, dass die Anbieter Lizenzverträge mit Stim abschließen und die Kosten dann in Form einer optionalen Musik-Flatrate an ihre Kunden weitergeben. Bei einem gemeinsamen Treffen von Vertretern schwedischer Internetanbieter, der Musikbranche und Stim wurden nun weitere konkrete Schritte verabredet. Ab Herbst dieses Jahres soll das Interesse der Kunden für die “fairen” Flatrates getestet werden. […] Die Testphase im Herbst wird erste Aufschlüsse darüber liefern, ob sich das Modell in Schweden langfristig etablieren lässt. Aufgrund des vergleichsweise hohen schwedischen File-Sharing-Aufkommens lassen sich Preisgestaltung und technische Verfahren dann eventuell auch auf andere Ländern übertragen.”

Heise: Schwedische GEMA testet Modell zur Legalisierung von Filesharing

1 KOMMENTAR

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here