streets

Ich selbst weiß ja noch nicht so genau, was ich vom neuen Machwerk von Mike Skinner alias The Streets halten soll. Irgendwie komme ich auf Albumlänge mit seinem Stil nicht so richtig klar. Einzelne Songs wie “Blinded By The Light” oder “It’s Too Late” fand ich großartig, aber ich habe schon die beiden Vorgängeralben nie am Stück gehört. Und irgendwie fehlt mir auf der neuen Platte noch so ein Song, der mich wie die beiden genannten so richtig packt. Mal sehen, kommt ja vielleicht noch.

Wenn ihr euch auch ein Urteil über “The Hardest Way To Make An Easy Living” bilden möchtet, dann könnt ihr hier komplett und wie immer völlig ungestört das komplette Album hören:

The Streets – “The Hardest Way To Make An Easy Living” (Flash benötigt)

Und hier gibt es die aktuelle Single als MP3:

The Streets – “When You Wasn’t Famous”

1 KOMMENTAR

  1. hi nicorola, ich weiß was du meinst, mir geht’s genauso. The Streets ist eigentlich richtig cool – ein wirklich eigener Stil und so – überschüttet ihn mit Preisen! – , aber nach ner weile denke ich mir immer: komm lass uns was anderes hören…

    P.S. großes Lob, wie du immer die ganzes-Album-Vorhörmöglichkeiten aufspürst!
    Darf hier durchaus mal laut gesagt werden 🙂

    30 Sekunden sucks…

  2. Vielen Dank. Und ja, 30 Sekunden sind wirklich zuwenig, vor allem wenn sie wie im iTunes Store desöfteren so unglücklich “gewählt” sind.

  3. ja wenn sie den “gewählt” wären! Leider wohl eher standardisiert. So 30-60 oder 45-1.15.
    habe es leider noch nicht mit der Stopuhr nachgeprüft. 🙁

  4. Hmm, ich verstehe nicht, was die Jugend (bin selbst erst 30) von heute immer zu meckern hat… vor 15 Jahren gab’s noch keine mp3’s im Internet und beim SATURN (z.B.) konnte man auch nur in wenige bis keine CD’s zur Probe reinhören. Nur so zum Vergleich!!! Unsere Möglichkeiten heutzutage sind doch grandios. 30 Sekunden ist ok. Da kann man sich bei jeder CD einen guten Eindruck verschaffen, ob Stil, Stimme etc. etwas für den subjektiven Geschmack ist.

  5. Was heißt hier Jugend? Ich bin älter als 30, und ich kann mich sehr gut an so manche Blindkäufe erinnern. Und an die Frage: stelle ich mich an die Schlange zum Anhören an oder vertraue ich meinem Gefühl?
    Aber trotzdem finde ich es schade, das man bei vielen Angeboten nur Soundschnipsel hören kann. Das es auch anders geht, zeigt zum Beispiel bleep. Dort werden zwar auch nur 30 Sekunden gespielt und dann ausgeblendet, aber man kann an jede Stelle des Song skippen und wieder 30 Sekunden hören.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here