Das mittlerweile siebte Studioalbum von …And You Will Know Us By The Trail Of Dead erscheint Anfang nächsten Monats und besitzt ein…. nun ja, überbordendes Cover. Die mittlerweile zum Quartett geschrumpfte Band veröffentlicht “Tao Of The Dead” auf ihrem eigenen Label Richter Scale Records. Bereits Ende letzten Jahres konnte man bei SPIN den ersten Vorboten “Summer Of All Dead Souls” hören und ein wenig über das Album erfahren: Trail of Dead stripped down to a four-piece and recorded the album this past summer at El Paso, TX’s Sonic Ranch with Chris “Frenchie” Smith (behind their 1998 debut) and Chris Coady (Beach House, Yeah Yeah Yeahs). The LP is split into two parts, Part I and II, each recorded in a different tuning (Part I is in D, while II is in F). Part I is divided into 11 tracks or chapters, which play together play one long song, while Part II is an epic, 16-minute-long track with six movements, that’s produced by Coady. This format is an homage to frontman Conrad Keely’s childhood influences.

Jetzt verschenkt die Band Song Nummer 2 via RCRDLBL. Der von mir geliebte Bombast ist verschwunden, es bleibt ein gradliniger Rocksong, der ein wenig nach back to the roots klingt. Bei der obigen Beschreibung wage ich aber zu behaupten, das da auf Albumlänge etwas mehr Abwechslung geboten wird.

1 KOMMENTAR

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here