Bei dem Namen Brasstronaut dachte ich anfangs, das da jetzt so eine Brass-Band aus England um die Ecke kommt und englische Folksongs neu interpretiert, aber zum Glück befand ich mich da völlig auf dem Holzweg. Brasstronaut kommen aus Vancouver und haben 2010 mit “Mt. Chimaera” ihr Debütalbum veröffentlicht. Grundsätzlich im Indierock verwurzelt würzen sie ihre Songs mit allerlei Instrumenten. Sie machen auch gerne mal einen scharfen U-Turn, steigen voll in die Eisen, beschleunigen in eine völlig andere Richtung oder fahren im Schneckentempo den rumpeligen Feldweg entlang. Das klingt abenteuerlich, und das ist es auch. Wie es die Band dabei hinbekommt, alles wie aus einem Guss und völlig schlüssig klingen zu lassen, ist schon bewunderswert. Morgen erscheint ihr neues Album “Mean Sun”, und wenn ich mir den Titelsong anhöre, dann freue ich mich über die Maßen auf morgen.

via

2 KOMMENTARE

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here