Slows Down ist das Soloprojekt des Londoners Alexander Hawthorne. Seine Musik ist auf der einen Seite minimalistisch, auf der anderen Seiten ausufernd und voluminös. Ich stehe ja auf diese nach Soundtrack klingende, manchmal leicht schwülstig klingende Musik in der Art von Get Well Soon oder Alien Hand Syndrome. Hawthorne hat seine Stimme allerdings ein wenig in den HIntergrund gemischt, was der Musik einen zusätzlichen Touch von Shoegaze/ Dream-Pop gibt. Aber wie gesagt: ganz toll.

Die EP mit den zwei Songs “The Way Down Leering” und “On the Street” gibt es bei Bandcamp zum frei wählbaren Preis.

Facebook

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here