So, spätestens im März ist Schluß mit Winter, ok? Es reicht. Ich brauche Sonne, frische Luft und lächelnde Menschen. Grau, Matsch, Griesgrämigkeit und Schnupfen brauche ich hingegen nicht mehr. Aber es sieht ja gut aus. Die Temperaturen steigen. Und auch die Liste der Veröffentlichungen im März kann sich sehen lassen. Wie immer hervorgehoben: die Platten, die ich mir unbedingt anhören muss. Sollte in meiner Liste etwas fehlen, bitte ich wie immer um Ergänzung in den Kommentaren.

Pete Doherty – Grace/Wastelands (13.03.2009)
Bonnie ‘Prince’ Billy – Beware (13.03.2009)

Fire In The Attic – Fire In The Attic (13.03.2009)
Olli Schulz – Es brennt so schön (13.03.2009)
Soap & Skin – Lovetune For Vaccum (13.03.2009)
The Rakes – Klang (20.03.2009)
Röyksopp – Junior (20.03.2009)
Therapy? – Crooked timber (20.03.2009)
The View – White bitch (20.03.2009)
Voltaire – Das letzte bisschen Etikette (27.03.2009)
1990s – Kicks (27.03.2009)
The Decemberists – Hazards Of Love (27.03.2009)
Peter Bjorn And John – Living thing (27.03.2009)
Who Made Who – The plot (27.03.2009)
The All-American Rejects – When The World Comes (27.03.2009)

1 KOMMENTAR

  1. Future Of The Left – Last Night I Saved Her From Vampires (06.03.2009)
    Mi Ami – Watersports (06.03.2009)
    Handsome Furs – Face Control (13.03.2009)
    The Long Blondes – “Singles” (13.03.2009)
    Land Of Kush – Against The Day (13.03.2009)
    Tim Hecker – An Imaginary Country (13.03.2009)
    Swan Lake – Enemy Mine (27.03.2009)
    Mono – Hymn To The Immortal Wind (27.03.2009)
    Fever Ray – Fever Ray (27.03.2009)

  2. Und da sind noch nicht mal die Platten von der letzten Liste bei die sich in den März verschoben haben, das wird ein teurer (aber wahrscheinlich auch sehr guter) Monat.

  3. Die Rakes hat die Vice ja schon dermaßen zerpflückt, dass ich schon richtig gespannt bin.
    1990s, Future of The Left, Long Blondes = immer gerne

    Gespannt bin ich bei Who made Who, ob sie die Kurve zum Alten wieder kriegen und bei Peter Björn & John, inwieweit das in Pop ausartet.

    Spannender Monat würd ich sagen 🙂

    Wo bekommst du eigentlich immer die Termine her? Amazon-Releases? Das wäre ja extrem viel Aufwand!

  4. Auf das Album von Olli Schulz bin ich ja mal mehr als gespannt. Nachdem er mich live 2007 extrem begeistern konnte, hatte ich dagegen so richtige Probleme mit seiner absolut albernen Bundesvision-Nummer. Ich hoffe er bleibt auf dem Album nicht auf dem Niveau. Immerhin hat er mit dem Vorgänger-Album bewiesen, dass er tolle, ernsthafte Songs schreiben kann. Wobei ich leider auch das Gefühl hab, dass seitdem seine witzig gemeinten Stücke eher in die Hose gehen…

  5. spon hat das Album heute “getestet”, klare Ansage: Super Album, außer “Mach den Bibo”.

    Könnte somit deine Wünsche erfüllen 😉

  6. Auch gut:

    Bonaparte – Too Much/Remuched (6.3.)
    Salim Nourallah – Constellation (27.3.)
    Fettes Brot – Demotape (13.3.)
    British Sea Power – Man Of A Run (27.3.)
    Bonnie “Prince” Billy – Beware (13.3.)
    This Will Destroy You – Field Studies (27.03.)

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here