laut fmMit laut.fm hat das Internetportal laut.de ab sofort einen eigenen Webradiosender am Start. “laut.fm spielt rund um die Uhr Alternative-Rock, Indie-Pop, versetzt mit einer Prise Electronika und einem Schuss Hip Hop. In Bands ausgedrückt: Indie-Klassiker wie Oasis, Nine Inch Nails, Placebo oder Tocotronic teilen sich den Sendeplatz mit jungen Bands wie Maximo Park, M.I.A. oder Anajo und Solo-Künstlern von Patrice bis Johnny Cash. Dazwischen dürfen dann auch mal System Of A Down, die Pixies oder Ministry plattwalzen, was kurz zuvor noch verhalten schluchzte (Radiohead, R.E.M., Coldplay).” Einziger Wermutstropfen: nur per Windows Media-Plugin hörbar.

1 Kommentar

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here