Das Debütalbum der Band Viet Cong aus dem Jahr 2015 ist nach wie vor eine bemerkenswerte Platte. Sperrig, eigenständig und fordernd. Kratziger Post-Punk mit verzerrten Gitarren und krachigem LoFi-Charme.

Irgendwann bemerkte die Band, das viele US-Amerikaner ein Problem mit dem Bandnamen hatten und änderten ihren Namen in Preoccupations. Unter diesem Namen veröffentlichte die Band dann ihr zweites Debütalbum. Auch auf diesem Album gab es Post-Punk-Gitarren, krautige Schlagzeugschleifen und düstere Goth-Elemente zu hören. Aber die Songs klangen fokussierter und besaßen zusätzlich einen unwiderstehlichen Popappeal.

So wie es scheint, haben sie sich von diesem Ansatz allerdings verabschiedet. Das neue Album heißt schlicht New Material und erscheint im März. Ähnlich spartanisch wie die Auswahl des Albumtitels klingt das schroffe Antitode.

Der Sound der Band war schon immer geprägt von ihren Erkundungen rund um das Düstere und Dystopische im breiten Spektrum der Rock-Musik. Dabei arbeiteten sie sich besonders an den Themen Kreativität, Zerstörung und Sinnlosigkeit ab. Nun begeben sie sich offensichtlich komplett auf die dunkle Seite der Musik.

Klicke bitte auf den Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com nachzuladen.
Inhalt laden
Nach der Aktivierung werden Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt.
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vdy5zb3VuZGNsb3VkLmNvbS9wbGF5ZXIvP3VybD1odHRwcyUzQS8vYXBpLnNvdW5kY2xvdWQuY29tL3RyYWNrcy8zOTg2MzU5NzcmYW1wO2NvbG9yPSUyMzZkYWIzYyZhbXA7YXV0b19wbGF5PWZhbHNlJmFtcDtoaWRlX3JlbGF0ZWQ9ZmFsc2UmYW1wO3Nob3dfY29tbWVudHM9dHJ1ZSZhbXA7c2hvd191c2VyPXRydWUmYW1wO3Nob3dfcmVwb3N0cz1mYWxzZSZhbXA7c2hvd190ZWFzZXI9dHJ1ZSZhbXA7dmlzdWFsPXRydWUiIHdpZHRoPSIxMDAlIiBoZWlnaHQ9IjMwMCIgZnJhbWVib3JkZXI9Im5vIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIj48L2lmcmFtZT4=

Website, Facebook

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here