Wir würden gern in sechs bis zwölf, vielleicht auch in 18 Monaten, jedes jemals gedrehte Musikvideo über YouTube anbieten können.So Steve Chen, Mitbegründer des Videoservices YouTube, gestern in New York. Angeblich befindet man sich in Verhandlungen mit den Majors, um eben dies realisieren zu können. Wer hier Kommerz und hohe Kosten erwartet, der darf beruhigt sein. Angeblich sollen die Inhalte für die Nutzer weiterhin frei verfügbar seien.
Ich tippe aber darauf, das die wirklich grandiose Funktion des Einbettens in die eigene Webseite bei diesen Videos deaktiviert sein wird. Aber auch so finde ich die Entwicklung sehr interessant, und ich hoffe das es nicht nur bei leeren Versprechungen bleibt. Ein umfangreiches Musikvideo-Archiv, welches frei verfügbar wäre….das wäre schon was.

Mehr z.B. bei de.internet.com oder ZDNet.de

1 KOMMENTAR

  1. Diese Entwicklung ist mir auch schon aufgefallen. Auch von fast jeder deutschsprachigen Bands gibt es bei youtube ein Video. Das macht mehr Spaß als Viva gucken 😉

  2. Wo war die Tage der Artikel über das Sterben der Musiksender? Spiegel glaube ich. Man schaut sich die Videos nicht mehr an wenn der Sender die ausstrahlt, sondern wenn man selber Lust hat. So die knapp gefasste Aussage. Insofern wäre es nur sinnvoll wenn die Musikindustrie sich nicht wieder das Heft aus der Hand nehmen lässt und diesmal frühzeitig aktiv wird. Allerdings befürchte ich schon, daß da ein Haken dran sein wird. Eingeblendete Werbung oder sowas…

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here