Im Prinzip klingt die neue Platte von Trail Of Dead ein wenig so, wie das Artwork aussieht: chaotisch. Dabei besteht Tao Of The Dead im Prinzip aus zwei Teilen: den ersten 11 Songs und dem abschließenden “Tao Of The Dead Part Two: Strange News From Another Planet”, welches mit seinen 16 Minuten ziemlich in den Jagdgründen des Krautrock wildert. Auch die ersten 11 Song zeigen sich in gewisser Weise als Einheit, denn wenn man nicht genau aufpasst, wird man die Übergänge zwischen den Songs kaum ausmachen. Alleine das “Jumping Jack Flash”-Riff der Stones taucht hier mindestens in zwei Songs auf. Dazwischen immer wieder wuchtige Gitarrenparts und die für die Texaner so typische Vollbremsung mit anschließender Verschleppung.

Auch auf ihren alten Platten hat die Band die Songs zelebriert und mit unzähligen Breaks garniert, aber dort kam oft noch die richtige Prise Pathos hinzu und die Songs gipfelten in fulminaten Höhepunkten. Das fehlt mir beim mittlerweile dritten Durchhören noch ein wenig.

Albumstream: …And You Will Know Us By The Trail of Dead – “Tao Of The Dead”

1 KOMMENTAR

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here