Kategorien
Allgemein

Ärger für iTunes in Norwegen?

Die Lizenzvereinbarungen Apples im iTunes Music Store sind schon was Seltsames. Scheinbar finden auch Verbraucherschützer aus Norwegen die Geschäftspraxis Apples, Nutzungsrechte sogar noch nach dem Kauf ändern zu können und die auschließliche Kompatibilität mit dem iPod als portablem Endgerät nicht in Ordnung.
Die Tatsache, dass die Kunden mit ihrer digitalen Ware nicht nach Belieben verfahren können, verstoße gegen norwegisches Recht, so Torgeir Waterhouse, Senior Advisor bei der Verbraucherschutzorganisation. Auch wenn die Europazentrale in Luxemburg sitze, so richte sich iTunes Norwegen mit seinem Angebot in norwegischer Sprache und Währung ausschließlich an Kunden des Landes. Daher müsse der Webshop auch der norwegischen Gerichtsbarkeit unterliegen, fordern die Verbraucherschützer. via: Musikwoche

Heise: Norwegische Verbraucherschützer gehen gegen Apple vor