Ja, so ist das mit den Rechteinhabern. Am liebsten würden sie alles kontrollieren und nichts erlauben. Und wenn sie einem als Kunden (als bezahlendem Kunden!) dann doch mal etwas erlauben, tja, dann bestehen sie natürlich darauf, das sie einem jegliches Recht jederzeit wieder entziehen können.

Heise: US-Musikindustrie stellt Privatkopien für mobile Player in Frage

1 KOMMENTAR

  1. Vielleicht solltest du noch erwähnen, dass wir in Deutschland schon viel weiter sind: Umgehen eines Kopierschutzes ist verboten und dummerweise haben viele CDs einen Kopierschutz. Bei uns ist das also schon eine ganze Weile verboten 🙁

  2. Wenn ich das richtig verstehe, geht es nicht um das Umgehen eines Kopierschutzes (das ist hier bei uns verboten, völlig richtig), sondern um das jederzeit wieder rücknehmbare Recht, gekaufte Musik für mobile Zwecke zu nutzen. Das ist ja z.B. bei iTunes schon in den Nutzungsbedingungen vorhanden: “iTunes behält sich das Recht vor, die Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern. Bei der Einräumung der Möglichkeit zum Brennen oder zum Export handelt es sich um eine Gefälligkeit.”

    http://www.apple.com/de/support/itunes/legal/terms.html

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here