Ach, daher weht der Wind. Erst am Zoll die MP3-Player kontrollieren, dann illegale Dateien löschen, einen Strafzettel ausstellen und den einigermaßen erschreckten und verunsicherten Fluggast in die Abflughalle entlassen. Da kann er dann seinen MP3-Player am Download-Kiosk von EMI wieder aufladen. Diesmal völlig legal. Damit der Zoll am Zielflughafen nicht auch noch fündig wird.

“Künftig können Flugzeug-Passagiere Tracks aus dem EMI-Katalog zwischen Check-in und Abflug auf ihre MP3-Player herunterladen. Im Fiumiciono Flughafen von Rom hat die britische Firma MEDIAnywhere 24 Download-Kioske in den Abflughallen positioniert, über die Musik auf eigene Abspielgeräte heruntergeladen werden kann.”

Musikmarkt: Download-Kioske von EMI in Flughäfen

1 KOMMENTAR

  1. Genau wie dass sie einem Parfüm, Nagelset und Ähnliches an der Durchsuchung abnehmen und oben wieder verkaufen. Mein Bruder hatte auf dem Weg in die USA graubraunes Haarwachs dabei. “Was ist das.” “Plastiksprengstoff” “Okay, gehen sie weiter.”

    🙂

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here