mtv 25Heute vor 25 Jahren startete in Amerika der Musiksender MTV mit “Video Killed The Radiostar” von den Buggles. Dicht gefolgt von Pat Benatar. Das Repertoire an Videos war dürftig (168 Musikvideos, davon alleine 30 von Rod Stewart), die Reichweite begrenzt, die Werbepartner überschaubar (13) und die Pannen unzählig.

Aber das tat dem späteren Erfolg keinen Abbruch. Der übrigens bis heute anhält. Wenn ich auch Schwierigkeiten habe, bei MTV heute noch von einem Musiksender zu sprechen. Eher von einem Lifestyle- und Prominenten-Sender mit Videoeinspielungen. Oder so.

Die Highlights aus meinem Leben mit MTV: das erste Mal das Video von The Prodigy, “Out Of Space” sehen (die Bilder habe ich nicht mehr im Kopf, irgendein Satellit und Aufnahmen von Planeten, aber der BASS, der BASS!), die Sendungen und Interviews von und mit Ray Cokes, diverse Unplugged-Konzerte (Nirvana, Pearl Jam), durchgemachte Nächte mit irgendwelchen farbenfrohen Electronic-Videos und zu einer gewissen Zeit auch die Sendung “Headbanger´s Ball”.

Mehr zu MTV bei Wikipedia

Und weil es so schön ist, hier noch einmal das Video, mit dem alles begann:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=NwhcfqYjUww]

1 KOMMENTAR

  1. ja, ray cokes mit “most wanted” und seiner (h)andycam. und die “alternative nation” hat mir doch einige gute musik nahe gebracht. und irgendwie fand ich damals auch die backer gut. weiss heute aber nicht mehr warum…wenn alte saecke sich erinnern 😉

  2. MTV wird 25 – Video killed the Radio Star?…

    Etwas verschämt muß mensch dabei dem Musiksender MTV gratulieren, denn besonders zur Primetime ist das Musikfernsehen gar keines mehr, da flimmern Soaps, Reality- und Datingshows, Animationen oder banale Infos über den Alltag der Stars und Sternchen…

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here