Der Schocker der vergangenen Woche: Google stellt seinen Reader ein! Vielen von euch ist das wahrscheinlich egal, aber die Inhalte für nicorola beziehe ich zu 90% aus den Feeds, die ich via Google Reader abonniert habe. Dieser ist zwar keine Schönheit, war aber enorm einfach zu bedienen und ließ sich einfach über diverse Plattformen hinweg synchronisieren. Jetzt ist aber zum 1. Juli Schluss und ich bin auf der Suche nach einer Alternative. Aktuell bin ich bei Feedly, welches für mich eigentlich recht gut funktioniert. Aber mal sehen, was sich da in den nächsten Monaten so entwickelt.

Am Freitag erschienen neue Platten von Phosphorescent, Scanners, Suede, Daughter, Youth Lagoon und Herrenmagazin. Reingehört habe ich bisher in Phosphorescent (scheint ok zu sein), Herrenmagazin (sehr gut) und Daughter (Hammer!).

Was gab es bei mir auf die Kopfhörer? The Strokes, Daughter, Deptford Goth, Herrenmagazin, British Sea Power, Low, I Am Kloot, Stornoway, Phosphorescent, Findus, The Men, Deathfix, Beastie Boys, David Bowie, Balthazar, Dear Reader. (Last.fm-Profil).

Am Schluß noch alle Beiträge der abgelaufenen Woche im Überblick.

3 KOMMENTARE

  1. Ich finde Feedly ziemlich gelungen – leicht zu bedienen, übersichtlich und optisch eine deutliche Weiterentwicklung gegenüber dem Google Reader (warum der allerdings jetzt eingestampft wird, ist mir immer noch ein Rätsel).

  2. seit langer zeit noch mal ein kommentar. ( liege krank im bett und hab nichts besseres zu tun 🙂 )
    ich finde es toll, dass du das hier mit soviel herzblut machst. dein blog gehört für mich eigentlich viel mehr zum täglichen pflichtprogramm als viele andere seiten/blogs über musik. auch wenn nicht alles nach meinem geschmack ist oder sein kann ( ich bin unwesentich älter:-) ), so ist die qualität der musik, aber auch deine freude an der musik, besonders ansteckend.

    lach…… ausnahmen bestätigen natürlich jede regel. depeche mode hätte ich nicht wirklich erwartet. die finde ich einfach nur furchtbar. das war schon immer so und das wird auch immer so sein.

    aber sonst. mach einfach weiter so mit deinem besten aller musikblogs!!!

    lg aus dem siegerland

  3. Vielen lieben Dank für deine netten Worte. Tja, Depeche Mode… ich fand die frpher halt richtig gut und fühle mich immer noch irgendwie mit denen verbunden, obwohl mich die letzten Alben nicht überzeugen konnten. Da musst du durch 🙂

    Gute Besserung!

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here